Diverse NewsA2 zwischen Amsteg und Göschenen wird saniert

A2 zwischen Amsteg und Göschenen wird saniert

Rund 100 Millionen Franken werden für die Sanierung gerechnet
Publiziert am Di 10. Dez 2019 14:44 Uhr
© gotthard-strassentunnel.ch
- A2 zwischen Amsteg und Göschenen wird saniert

Zwischen Amsteg und Göschenen wird 2021 und 2023 die Nationalstrasse A2 instandgesetzt. Wie das Bundesamt für Strassen Astra in einer Mitteilung schreibt, belaufen sich die Kosten für das Erhaltungsprojekt auf rund 100 Millionen Franken.

Die Bauarbeiten zwischen Amsteg und Göschenen umfassen unter anderem den Ersatz des Belages, der Fahrzeugrückhaltesysteme, Schutzbauten und Massnahmen gegen Naturgefahren. Für letzteres rechnet das Astra rund 17 Millionen Franken.

Bevor man die Arbeiten aber angeht braucht es noch Schutzmassnahmen. Diese finden vom 16. Dezember 2019 weg statt. Der Schwerpunkt dieser Schutzarbeiten liegt in den Gebieten Stotzigwald, Meitschligen, Ägerstein, Dürrwald, Felliboden und Wiler bei Gurtnellen.

2021 fangen dann die Bauarbeiten an, diese sollen bis 2023 dauern. Die Arbeiten werden witterungsbedingt zwischen März und Oktober ausgeführt. Lediglich während den Sommerferien (Mitte Juli bis Mitte August) werden die Arbeiten wegen dem Sommerreiseverkehr unterbrochen.