Diverse NewsAir France-KLM mit tiefroten Zahlen

Air France-KLM mit tiefroten Zahlen

Minus von umgerechnet 1.5 Milliarden Franken
Publiziert am Fr 22. Feb 2013 15:37 Uhr

Die Fluggesellschaft Air France-KLM hat im vergangenen Jahr tiefrote Zahlen geschrieben. Sie schloss das Geschäftsjahr mit einem Minus von umgerechnet 1,5 Milliarden Franken ab. Grund dafür sei unter anderem der harte Sparkurs. Man habe viel Geld für Abfindungen ausgeben müssen, teilte der Konzern in Paris mit. Air France-KLM will hat im vergangenen Jahr damit begonnen, insgesamt über 6000 Stellen abzubauen. Als weiteren Grund für den Verlust gab die Fluggesellschaft die gestiegenen Kosten für Treibstoff an.