Diverse NewsDie Billag soll per sofort keine doppelten Gebühren mehr kassieren dürfen

Die Billag soll per sofort keine doppelten Gebühren mehr kassieren dürfen

Publiziert am Sa 18. Feb 2012 15:44 Uhr

Die Billag soll per sofort keine doppelten Gebühren mehr kassieren dürfen. Das fordert SVP-Nationalrätin Natalie Rickli, wie sie gegenüber der Gratiszeitung 20minuten sagte. Wer heute den Wohnort wechselt und sich bei der Billag vergisst abzumelden, zahlt an beiden Orten. Diese sog. Meldepflicht soll wegfallen forderte Rickli in einem Vorstoss, welcher diese Woche vom Bundesrat befürwortet wurde. Laut dem Bundesrat sieht die Teilrevision des Radio- und Fernsehgesetzes sowieso vor, dass künftig jeder Haushalt und jeder Betrieb Gebühren zahlen muss. Damit falle auch die An- resp. Abmeldung weg. Die Umsetzung dürfte allerdings frühestens in 5 Jahren vollzogen werden, so der Bundesrat. Zu spät, findet Ricklin.