Diverse NewsGülleunfälle in Luzern rückläuftig

Gülleunfälle in Luzern rückläuftig

Publiziert am Di 31. Jan 2012 14:09 Uhr

Die Zahl der Gewässerverunreinigungen durch Gülle hat im Kanton Luzern weiter abgenommen.Wie die Dienststelle Landwirtschaft und Wald LAWA mitteilt, sank die Zahl der Fälle von 32 auf 30. Zugenommen haben jedoch die Fälle, bei welchen es zu einem Fischsterben kam. Die Gewässerverunreinigungen im Kanton Luzern werden rund zur Hälfte durch die Landwirtschaft versuchsacht. In den meisten Fällen bei Gülle-Unfällen.Um die Zahl der Unfälle in Zukunft weiter zu senken, führt das LAWA mindestens einmal pro Jahr einen Informationsaustausch zum sicheren Umgang mit Hofdüngern durch. Dies zusammen mit dem Luzerner Bauern- und Fischereiverband.