Diverse NewsKein Selbstbehalt bei Komplikationen

Kein Selbstbehalt bei Komplikationen

Sonderfälle während der Schwangerschaft sollen von Kassen getragen werden
Publiziert am Di 12. Feb 2013 13:29 Uhr

Frauen, bei denen es während der Schwangerschaft zu Komplikationen kommt, sollen von einer Kostenbeteiligung befreit werden. Die Gesundheitskommission des Ständerats hat einen entsprechenden Gesetzesentwurf einstimmig verabschiedet. Mit der Gesetzesänderung sollen alle Behandlungen ab der 13. Schwangerschaftswoche bis acht Wochen nach der Geburt von der Kostenbeteiligung ausgenommen werden. Die neuen Bestimmungen waren schon in der Managed-Care-Vorlage integriert. Diese aber war vom Volk abgelehnt worden.