Diverse NewsKeine Schweizer Medaille beim Super- G

Keine Schweizer Medaille beim Super- G

Didier Défago als bester Schweizer siebter
Publiziert am Fr 6. Feb 2015 06:23 Uhr
© Swiss Ski
- Keine Schweizer Medaille beim Super- G

Für die Schweiz hat es beim WM Super-G der Männer in Beaver Creek keine Medaille gegeben. Bester Schweizer war Didier Défago als siebter. Währe der 37-jährige Walliser um 15 Hundertstel schneller gewesen, hätte er eine Medaille geholt. Er meinte nach dem Rennen:

«Wenn so wenig zum Podest fehlt, ist der Ärger natürlich schon gross»

Die weiteren Schweizer konnten nicht in die Top Ten fahren. Carlo Janka wurde Zwölfter, Patrick Küng fuhr auf Rang 16 direkt vor Maruo Caviezel.

Zweites Gold für Österreich

Sehr gut lief es dagegen für Hannes Reichelt. Der 34-jährige sicherte sich mit seinem Sieg die zweite Goldmedaille im zweiten Rennen für Österreich. Zwei Tage nach dem Triumph von Anna Fenniger setzte sich Reichelt vor Überraschungsmann Dustin Cook aus Kanada und Adrien Theaux aus Frankreich durch.

Vorzeitiges WM-Aus für Miller

Bereits zu Ende ist die Heim-WM für den Amerikaner Bode Miller. Der 37-jährige wurde nach Angaben des US-Skiverbands bereits operiert. Miller war an einem Tor hängengeblieben und prallte auf den Rücken. Dabei druchtrennte die Kante seines Skis eine Sehne in der rechten Wade. Für Miller war der Super-G das erste Rennen in dieser Saison. Erst vor 10 Monaten war er am Rücken operiert worden.