Diverse NewsNach Finanzkrise 30 Millionen Jobs weniger

Nach Finanzkrise 30 Millionen Jobs weniger

Publiziert am Fr 12. Okt 2012 11:15 Uhr

Die Finanzkrise hat weltweit Millionen Menschen den Job gekostet. Die Internationale Arbeitsorganisation geht davon aus, dass heute gut 30 Millionen Menschen mehr arbeitslos sind. Besonders hart hat die Finanzkrise die Jungen getroffen. Von den insgesamt mehr als 200 Millionen Arbeitslosen weltweit ist jeder Dritte unter 25 Jahre alt. Weil jedes Jahr weitere junge Menschen auf den Arbeitsmarkt strömen, fehlen immer noch mehr Arbeitsplätze, so die Arbeitsorganisation. Aber selbst wer einen Job hat, verdient oft nicht genug. 900 Millionen Menschen leben trotz einer Arbeit unter der Armutsgrenze.