Diverse NewsSotschi versinkt im Sumpf der Korruption

Sotschi versinkt im Sumpf der Korruption

Russland verliert bei der Planung der Winterspiele bis 30 Milliarden Dollar
Publiziert am Fr 31. Mai 2013 10:09 Uhr

In Russland sind die Kosten für die geplanten Olympischen Spiele um das Vierfache in die Höhe geschossen. Bis zu 30 Milliarden Dollar seien der Korruption zum Opfer gefallen, sagte ein russischer Oppositionspolitiker. Insgesamt belaufen sich die Ausgaben für die Winterspiele in Sotschi mittlerweile auf 50 Milliarden Dollar. Damit würden die Spiele zu den teuersten in der Geschichte. Laut russischer Opposition hätten vor allem regierungsnahe Oligarchen und Unternehmer von den Korruptionsmilliarden profitiert.