Diverse NewsSRF setzt auf Deville - Elsener wird abgesetzt

SRF setzt auf Deville - Elsener wird abgesetzt

Der Comedy-Abend am Sonntag wird neu gestaltet
Publiziert am Mi 27. Nov 2019 10:45 Uhr

Die Quoten in seiner neusten Staffel genügten nicht mehr. Nur noch gerade 15 Prozent Marktanteil erreichte die Sendung «Late Update» von Michael Elsener am Sonntagabend. Das Schweizer Fernsehen verzichtet deshalb nächstes Jahr auf das Format, setzt dafür aber auf einen anderen Zentralschweizer. Dominic Deville erhält 2020 zwei Staffeln mit je zwölf Sendungen.

SRF setzt 2020 auf eine starke Comedy-Offensive und investiert in Talente auf allen Vektoren und Kanälen. Dies beinhaltet neben einer mehrstufigen Nachwuchsförderung auch eine klare Fokussierung auf dem Sendeplatz am Sonntagabend auf SRF 1. Um dem Publikum mehr Kontinuität und Stabilität zu bieten, ist im Frühling und im Herbst je eine Staffel mit jeweils rund zwölf Folgen «Deville» geplant. Einen festen Platz im Sonntagabendprogramm haben auch die Sendungen von «Das Zelt» und vom «Arosa Humor Festival». Eine weitere Staffel von «Late Update» ist aufgrund dieser Fokussierung nicht geplant.

Michael Elsener muss seinen Platz räumen

«Michael Elsener ist ein Ausnahmetalent in der Comedyszene der Schweiz. Er und sein Team haben beeindruckt, mit welcher Professionalität und Leidenschaft sie ihre kreativen Ideen in der Sendung umgesetzt haben. Dafür danken wir ihnen ganz herzlich. Im Rahmen der Comedy-Offensive wird es sicherlich die Möglichkeit geben, den Ensemble-Mitgliedern von ‘Late Update’ in der einen oder anderen Form wieder zu begegnen,» sagt Tom Schmidlin, Bereichsleiter Entwicklung & Comedy bei SRF. Bei allem Lob: Zufrieden konnte SRF mit dem Format nicht sein. Die Sonntagabend-Sendung hatte schlechte Quoten. Zuletzt hatte die Sendung noch rund 15 Prozent Marktanteil. Die erste Staffel erreichte Werte von knapp 30 Prozent. Somit wurde «Late Update» per sofort eingestellt.