Diverse NewsStreit um Geld möglicher Grund für Vierfachmord in Frankreich

Streit um Geld möglicher Grund für Vierfachmord in Frankreich

Publiziert am Fr 7. Sep 2012 13:10 Uhr

Dem brutalen Vierfachmord bei Annecy, nahe der Schweizer Grenze, liegt womöglich ein Familienstreit zugrunde. Der ermittelnde Staatsanwalt sagte am Freitag, man prüfe einen möglichen Streit um Geld zwischen einem der Opfer und seinem Bruder. Diese Information scheine seriös zu sein, sie stamme von der britischen Polizei, sagte der Staatsanwalt. Der Bruder müsse nun befragt werden. Am Donnerstagabend hatte ein Nachbar der Opferfamilie in einem Vorort von London erklärt, der getötete Familienvater Saad al-Hilli, habe ihm von einem Streit um ein Erbe mit seinem Bruder erzählt.

Bei dem kaltblütigen Mord waren am Mittwochnachmittag auf einem Waldparkplatz in der Nähe von Annecy ein 50-jähriger Familienvater, seine Frau, die Mutter der Frau und ein französischer Fahrradfahrer, der vermutlich zufällig am Tatort vorbeifuhr, erschossen worden. Alle vier Opfer wurden durch Schüsse in den Kopf getötet. Das lässt auf einen Profikiller schliessen, die Behörden wollten dies aber nicht bestätigen. Wie durch ein Wunder überlebten die beiden kleinen Töchter des getöteten Paares. Die wahrscheinlich Siebenjährige schwer- und die Vierjährige unverletzt.