Diverse NewsSwiss beklagt viele Rüpelpassagiere

Swiss beklagt viele Rüpelpassagiere

Im vergangenen Jahr wurden 580 Fälle registriert
Publiziert am So 10. Feb 2013 14:51 Uhr
© www.swiss.ch
- Swiss beklagt viele Rüpelpassagiere

Im vergangenen Jahr hat die Fluggesellschaft Swiss so viele renitente Reisende gezählt wie noch nie. Gemäss der Zeitung „Der Sonntag“ sind 580 Fälle registriert worden – fast 30 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Bei rund einem Drittel der Fälle waren Alkohol oder Drogen die Ursachen für das unflätige Benehmen. Es folgen Beschimpfungen gegen das Kabinenpersonal, Rauchen an Bord und das unerlaubte Mitführen von -Tieren. Ebenfalls Grund für Unruhen waren das Nichtbeachten von Regeln bezüglich Gepäck, Sitzgurte und elektronischer Geräte. Insgesamt würden sich die Passagiere aber anständig verhalten teilte die Swiss mit. Auf 100 000 Reisende gebe es 3 Rüpelpassagiere. Laut dem Bundesamt für Zivilluftfahrt beträgt die durchschnittliche Busse für schlechtes Benehmen 200 Franken. In schlimmen Fällen gebe es Bussen bis zu 20 000 Franken.