Diverse NewsÜberschwemmungen fordern in Italien vier Todesopfer

Überschwemmungen fordern in Italien vier Todesopfer

Publiziert am Di 13. Nov 2012 19:11 Uhr

Die schweren Überschwemmungen in Italien haben vor allem die Toscana getroffen. Dort starben vier Menschen, Hunderte mussten vor den Wassermassen fliehen. Während in Venedig der Pegelstand inzwischen nur noch 50 Centimeter zu hoch ist, erwartet man in Rom um Mitternacht einen Höhepunkt der Flutwelle. In Italien werden laxe Bauplanung und mangelnde Umsetzung von Umweltnormen mitverantwortlich gemacht für die katastrophalen Folgen von Hochwasser. Gemäss dem Umweltministerium sind 40 Milliarden Euro über die nächsten 15 Jahre notwendig, um die Gefahr zu bannen.