FasnachtSchmudo: Küssnacht und Sattel feiern eine Woche vorher

Schmudo: Küssnacht und Sattel feiern eine Woche vorher

Der Rest der Zentralschweiz muss sich noch eine Woche gedulden
Publiziert am Mi 12. Feb 2020 11:30 Uhr
© Radio Pilatus
- Schmudo: Küssnacht und Sattel feiern eine Woche vorher

Am 13. Februar geht die Fasnacht 2020 los. In der Stadt Luzern zum Beispiel warten die Fasnächtler schon ungeduldig auf den Schmutzigen Donnerstag. Nicht so in Küssnacht am Rigi oder in Sattel. Dort ist die Tagwache mit Böllerschuss bereits morgen, genau eine Woche vorher zu hören.

Da sind die meisten Fasnächtler aus der Zentralschweiz wohl fast etwas neidisch. Das lange Warten auf die Fasnacht zehrt bei vielen an den Nerven - die Vorfreude auf die fünfte Jahreszeit ist gross. Anders sieht das in Küssnacht am Rigi aus. Schon morgen, 13. Februar 2020 knallt es am Morgen laut. Aber anders als in Luzern, füllen sich die Gassen erst nach dem Böllerschuss. Danach gibt es einen Sternmarsch der Guuggenmusigen, Guggenkonzerte, Umzug, Kinderball und vieles mehr. Hier geht es zum Programm von Küssnacht am Rigi.

Strassen- und Beizenfaschnacht in Sattel

Am Donnerstag, 13. Februar 2020 um 08.00 Uhr geht es auch in Sattel los. Die Rott startet durch das ganze Dorf. Neben den 6 Originalgwändli sind in Sattel auch Fantasiekostüme zu sehen. Die Rott nüsselt von Restaurant zu Restaurant. Die Fasnacht findet vor allem auf der Strasse statt. Am Nachmittag spielen in den Restaurants diverse Musiken zur Beizenfasnacht auf. Die Maschgraden unterhalten die Gäste auf der Strasse und in den Beizen und am Abend geht die Beizenfasnacht weiter bis in die frühen Morgenstunden. Hier geht's zum Programm von Sattel.