MorgenshowSeetalplatz: Reusseggstrasse für neun Monate gesperrt

Seetalplatz: Reusseggstrasse für neun Monate gesperrt

Verkehrsumstellungen und Signalisationsänderungen
Publiziert am Mo 3. Mär 2014 04:54 Uhr

Die Reusseggstrasse zwischen dem Seetalplatz und dem Autobahnanschluss Emmen Süd wird ab Sonntag 2. März bis Ende November 2014 gesperrt. Die Sperrung ist notwendig, um die Eisenbahnunterführung auf vier Spuren zu verbreitern.

Die Arbeiten stehen im Zusammenhang mit dem Hochwasserschutz und der Verkehrsneugestaltung am Seetalplatz. Für den Autoverkehr ergeben sich während der Bauzeit bis Ende November 2014 vielfältige, temporäre Änderungen. Der Seetalplatz hingegen bleibt permanent befahrbar.

Alter Autobahnausfahrt wieder in Betrieb
Da die neue Autobahnausfahrt Emmen Süd gesperrt und die alte Ausfahrt vorübergehend wieder in Betrieb genommen wird, kommt es für den Autoverkehr zu Änderungen. Verkehrsteilnehmende auf der A2 aus südlicher Richtung müssen die alte Ausfahrt direkt nach dem Reussporttunnel befahren. Ebenfalls gesperrt wird die Linksabbiegerspur Grüeblischachen Richtung Basel. Die dortige Autobahneinfahrt bleibt aber via Kreisel Ibach erreichbar. Als Alternative bietet sich der Autobahnanschluss Rothenburg an.

Staus zu erwarten
„Diese Sperrung ist ein markanter Eingriff in das Luzerner Verkehrssystem und wird in den ersten Wochen sicher zu Stau und Unannehmlichkeiten führen“, erklärt Hans Ruedi Ramseier, Gesamtprojektleiter Seetalplatz. Bis sich die Verkehrsteilehmenden an die Änderungen angepasst haben und sich die Verkehrsführung eingependelt hat, rechnet man darum bei der Dienststelle Verkehr und Infrastruktur des Kantons Luzern (vif) mit zwei bis drei Wochen. Allerdings wird die Situation kontinuierlich überwacht und bei Bedarf korrigierend eingegriffen. Trotzdem wird empfohlen, den Seetalplatz während der Sperrung zu umfahren, oder nach Möglichkeit den Öffentlichen Verkehr zu benützen.

Die aktuelle Verkehrssituation im Überblick
Die Verkehrssituation kann per Webcam auf Computer oder Smartphones beobachtet werden. Daneben kann man sich per E-Mail für einen Newsletter-Service anmelden, um regelmässig über das Bauprojekt informiert zu werden. Der Radio Pilatus Verkehrsservice berichtet ab Montag täglich über die Verkehrssituation am Seetalplatz. Meldungen rund um die Baustelle werden im Programm mit höchster Priorität behandelt.

Sperrung Reusseggstrasse bei Seetalplatz in Emmen

Manuela Marra