SchweizDu brauchst eine neue Kamera oder ein Mikrofon? Darauf musst du achten

Du brauchst eine neue Kamera oder ein Mikrofon? Darauf musst du achten

Homeoffice-Ausrüstung
Homeoffice-Pflicht, Quarantäne, Lockdown. Die Corona-Einschränkungen haben zur erhöhten Nachfrage nach Peripheriegeräten wie Webcams oder Headsets geführt. Falls du dich noch fürs Homeoffice ausrüsten willst, haben wir einige Tipps, worauf du beim Kaufen achten musst.
Publiziert am Mo 25. Jan 2021 07:26 Uhr
© Getty Images
- GettyImages-1189933086

Die Migros-Tochter Digitec Galaxus hat seit der Homeoffice-Pflicht einen Peak in der Nachfrage nach Homeoffice-Produkten verspürt. «An keinem anderen Tag im Januar verkauften wir so viele Webcams oder Office-Headsets. Im Vergleich zum Dezember 2020 kauft unsere Kundschaft im Januar 2021 knapp 50 % mehr Webcams», bestätigt David Kübler, Pressesprecher Digitec Galaxus, gegenüber PilatusToday.

Im letzten Jahr verzeichnete die Zentralschweiz ein Wachstum von über 140 % bei Office-Headsets im Vergleich zu 2019. «Bei Webcams ist das Wachstum noch eindrücklicher: Wir verkauften 2020 sechsmal so viele Webcams wie noch im Jahr 2019», sagt Kübler.

Und wer arbeitet, braucht auch seine wohlverdiente Pause: Laut Kübler sind diese Produkte derzeit hoch im Kurs: Mundschutz, Tinte, Toner, Lego und Gesellschaftsspiele. «Die Leute scheinen, sich anscheinend fürs Drucken und Spielen zu Hause einzurichten.»

Lieber in ein gutes Mik investieren

Ähnlich klingt es beim Fotogeschäft P&M PHOTO MEDIA in Luzern. Man habe die grosse Nachfrage beim Verkauf von Webcams in Form von Fotokameras und Mikrofonen sowie Monitoren mit Übergrössen gespürt, sagt Geschäftsführer Pirmin Suter gegenüber PilatusToday.

Im Homeoffice sei vor allem die Verständlichkeit wichtig. Suter rät deshalb, eher in ein gutes Mikrofon zu investieren, viele hätten schon sehr gute Kopfhörer. «Je nach Situation möchte man sich bewegen können und das Mikrofon sollte dann auch aus Entfernung gut ansprechen. Oder halt nicht, wenn zum Beispiel noch viel Umgebungslärm vorhanden ist», meint der Experte. Sein Kauftipp: Das Rode NT-USB Mini.

Wichtig ist gutes Licht

Bei der Kamera empfiehlt Suter die Sony Vlog-Kamera ZV-1. «Die besten Resultate erzielt man mit geeigneten Fotokameras, welche immer schön auf die Augen scharf stellen, die Gesichtshaut schön darstellen und den Hintergrund effektiv ausschalten und nicht nur einen künstlichen Hintergrund erzeugen.»

Das Objektiv sollte dabei lichtstark sein, am besten mit einer Fixbrennweite. «Augenringe machen sich definitiv nicht gut in Zoommeetings», sagt Suter und fasst zusammen: «Lass dich beraten und kauf nicht einfach irgendwo irgendwas. Meistens kauft man dann doppelt und damit teurer.»

Auch Logitech profitiert vom Homeoffice

Der Trend zu Homeoffice hat auch die Logitech-Gruppe beflügelt. Der Westschweizer Anbieter für Computer-Peripherie-Geräte hat den Umsatz mit Webcams, mit Tablets und anderen Produkten der Video-Übertragung jeweils um mehr als 100 Prozent steigern können. Doch nicht nur die Arbeit am Computer, sondern auch das Gaming (+78 Prozent) kamen nicht zu kurz.

    #HomeOffice#Online-Handel
© PilatusToday