SchweizFamilienartikel zu teuer für den Staat?

Familienartikel zu teuer für den Staat?

Bürgerliches Komitee spricht sich gegen die Initiative aus
Publiziert am Do 24. Jan 2013 15:06 Uhr

Der Verfassungsartikel zur Familienpolitik verursacht aus Sicht der Gegner hohe Kosten. Zudem befürchtet das bürgerliche Komitee, dass sich der Staat dadurch zu sehr in die Kinderbetreuung einmischt. Der Familienartikel, über den am 3.März abgestimmt wird, soll Familie und Erwerbsarbeit sowie Ausbildung besser in Einklang bringen. Konkret sollen beispielsweise mehr Kinderkrippenplätze geschaffen werden.