SchweizJeder dritte Angestellte in der Schweiz ist unterqualifiziert

Jeder dritte Angestellte in der Schweiz ist unterqualifiziert

Dies zeigt eine Studie der UNO
Publiziert am Do 30. Okt 2014 05:07 Uhr
© Roman Gibel
- Jeder dritte Angestellte in der Schweiz ist unterqualifiziert

Jeder dritte Angestellte in der Schweiz ist zu wenig qualifiziert für seine Stelle. Dies zeigt eine Studie der UNO. Die Studie untersuchte insgesamt 24 Länder in Europa. Dabei zeigte sich, dass in der Schweiz mehr Angestellte unterqualifiziert sind als im Durchschnitt.

Hauptsache eine Arbeit

Überqualifiziert sind in der Schweiz weniger Arbeitnehmer. In anderen europäischen Ländern sieht dies anderes aus. Da gab es in den vergangenen Jahren viel mehr zu gut ausgebildete Angestellte. Dies sei wegen der Wirtschaftskrise so, steht in der Studie. In der Krise seien die Leute einfach froh gewesen, eine Arbeitsstelle zu haben, egal was für eine.

Angebot und Nachfrage im Ungleichgewicht

Die Studie kommt weiter zum Schluss, dass in der Schweiz Angebot und Nachfrage sehr weit auseinanderliegen. Deshalb sollten Angebote für Jobvermittlung und Weiterbildung gefördert werden.