SchweizKantonale Massnahmen gegen Hooligans in der Kritik

Kantonale Massnahmen gegen Hooligans in der Kritik

Publiziert am Di 20. Nov 2012 16:07 Uhr

Fanarbeiter und Sportverbände sind gegen strengere Auflagen für Fussball- und Eishockeyspiele. Die Forderungen der Kantone seien nicht verhältnismässig, schreib die Organisation Fanarbeit Schweiz. Die Swiss Football League kritisiert konkret die Massnahmen der Kantone, dass Gäste-Fans bei Auswärtsspielen mit einem Kombi-Ticket anreisen müssen. Ausserdem lehnt sie die strengeren Eingangskontrollen beim Stadioneingang ab. Die kantonale Polizeidirektorenkonferenz will ab dem nächsten Sommer ausserdem bei Risikospielen auch ein Alkoholverbot in den Stadien. Unter anderem hat sich auch das Luzerner Kantonsparlament bereits für die schärferen Regeln ausgesprochen.