SchweizSeit den neusten Massnahmen gibt's einen Run auf Selecta Automat in Luzern

Seit den neusten Massnahmen gibt's einen Run auf Selecta Automat in Luzern

Schweiz
Jeder, der schon einmal einen Bahnhof gesehen hat, ist auch schon einem Selecta Automaten begegnet. Gerade während dem ersten Lockdown wurde eine erhöhte Nachfrage festgestellt und seit den neuen Massnahmen vom Samstag gibt es einen regelrechten Run auf die Mini-Einkaufsläden.
Publiziert am Mi 16. Dez 2020 05:55 Uhr
© Symbolbild keystone/simonaffentranger
- Selecta Automaten sind gefragt wie nie

Seit letzter Woche sind die Verkaufszahlen der Selecta Automaten in der Deutschschweiz um 30 Prozent angestiegen. Laut Mediensprecherin Sarina Künzli ist das auf die neuen Massnahmen des Bundes zurückzuführen: «Da Geschäfte am Sonntag geschlossen haben, bedienten sich deutlich mehr Leute an den Automaten.»

Gerade der Bahnhof Luzern sei ein grosser Hotspot gewesen: «Letzten Sonntag wurde da viermal mehr verkauft als an einem normalen Wochentag», so Künzli.

Kondome und Schwangerschaftstests sehr gefragt

Bereits während dem ersten Lockdown sei augenfällig gewesen, dass Schwangerschaftstests und Kondome hoch im Kurs waren. «Worauf das zurückzuführen ist, kann man nur vermuten», sagt Sarina Künzli mit einem Schmunzeln.

Natürlich habe man die Selecta Automaten seit Einführung der Maskenpflicht mit Masken und Desinfektionsmittel ausgestattet, sei aber auch offen für weitere Inputs, was die Sortimentserweiterung angehe. «Wir haben Anfragen erhalten, ob wir Brot, Milch, Eier oder etwa Mehl in den Selecta-Automaten anbieten können, um am Sonntag spontan einen Zopf zu backen», so Künzli. Man mache sich bereits Gedanken, könne aber zum aktuellen Zeitpunkt noch nichts versprechen.

    #Selectaautomaten#Snacks#Zentralschweiz
© PilatusToday