SportFCL«Ein Sieg gegen St. Gallen schmeckt besonders gut»
Werbung

«Ein Sieg gegen St. Gallen schmeckt besonders gut»

«Einwurf» – das Fussballmagazin vor dem Heimspiel gegen St. Gallen
Publiziert am Do 13. Feb 2020 18:00 Uhr

Beim FC Luzern läuft es aktuell wieder wie am Schnürchen. Nach vier Siegen in Folge, drei davon in der Rückrunde, bereitet sich Celestinis Truppe nun auf den Tabellenführer vor. Im Fussballmagazin Einwurf analysieren unsere Experten das kommende Heimspiel gegen den FC St. Gallen am Sonntag.

Seit Fabio Celestini den FCL dirigiert, spielen die Jungs mit Herz und Kopf. Die Zahlen sprechen für sich: drei Spiele – drei Siege. Aber auf seinen Lorbeeren ausruhen darf sich der FCL nicht. Das letzte Spiel gegen Xamax hat gezeigt: Das noch fragile Gebilde braucht Zeit. Das Resultat war perfekt, aber die Leistung noch nicht. Dass fussballerisch mehr geht, hatte der FCL gegen YB schon bewiesen.

Marco Bürki als Verstärkung in der Abwehr

Stabilität flechtet der FCL in die Abwehr ein. Am Dienstag hat er den Innenverteidiger Marco Bürki verpflichtet. Der 26-Jährige spielte zuletzt beim belgischen Klub Zulte Waregem. Nach seinen ersten Trainingseinheiten stellt sich die Frage: Verteidigt er schon am Sonntag erstmals gegen den Leader aus St. Gallen?

Klar ist, der FCL will seine Siegesserie fortsetzen. Wie er zuhause gegen den Erstplatzierten auftreten muss, analysieren unsere Experten zusammen mit dem Mittelfeldspieler Tsiy Ndenge. Ein Sieg gegen St. Gallen würde besonders gut schmecken.

Im Fussballmagazin Einwurf diskutieren unsere Experten:

  • Fabian Kreienbühl, Moderator
  • Philipp Breit, Sportchef Tele 1 & Radio Pilatus
  • Tsiy Ndenge, Mittelfeldspieler FC Luzern