SportWenn schon keine Formel 1 – dann so!

Wenn schon keine Formel 1 – dann so!

Marbula One
Eine Internetserie – inspiriert von der Formel 1 – bringt Sportfans wieder zusammen. Diesem Turnier kann das Coronavirus nichts anhaben. Murmeln sind die Rennfahrer der Zukunft.
Publiziert am Mi 18. Mär 2020 17:18 Uhr
© Jelle’s Marble Runs
- Marbula One: Dieses Turnier ist die Formel 1 mit Murmeln.

Der Grand Prix in Melbourne ist abgesagt. Nicht nur die Formel-1-Fans, sondern Sportbegeisterte aus aller Welt leiden wegen der Coronablockade. Während die Sportwelt zusammenbricht, schaufelt sich eine kompetitive Rennsportart aus den Trümmern der abgesagten Sportveranstaltungen.

Hauptsache etwas, was sich wie eine Sportsendung anfühlt – egal was – da kommt Marbula One ins Spiel.

Rennsport mit Murmeln

Marbula One ist ein Turnier, das am 15. Februar 2020 auf Youtube von Jelle’s Marble Runs gestartet wurde. Ausgewählte Athleten und Teams aus der Marble-Liga treten gegeneinander an. Diese Athleten sind Murmeln, die über die Rennstrecke kugeln mit Regeln inspiriert aus der Formel 1.

Sportevent der Stunde

Die erste Marbula-One-Saison sollte ursprünglich Ende Dezember 2019 beginnen, wurde aber auf unbestimmte Zeit verschoben. Die Saison begann schliesslich am 15. Februar 2020. Trotz Coronavirus: Dieses Turnier bringt die Sportcommunity wieder zusammen.

https://youtu.be/kBWTFr3bNXQ
    #Formel 1#Sport#Rennen#Murmel#Youtube
© PilatusToday