VernetztVernetzt: So speicherst du Karten in Google Maps

Vernetzt: So speicherst du Karten in Google Maps

Google verbessert Offline-Navigation deutlich
Publiziert am Di 17. Nov 2015 14:13 Uhr
© Screenshot Google Maps
- Vernetzt: So speicherst du Karten in Google Maps

Google Maps hat mit dem neusten App-Update die Offline-Funktionalität massiv ausgebaut. So ist es nun möglich, in den Offline Karten auch zu suchen oder Routen zu berechnen. Einzig die Einschränkung, dass einzelne Kartenausschnitte nur ca. 30 Kilometer breit sein dürfen, macht die Konkurrenzprodukte wie Navigon, TomTom oder das kostenlose HERE noch nicht ganz überflüssig.

So speicherst du eine Karte auf dem Smartphone:

  1. Wähle den Kartenausschnitt, welchen du speichern möchtest für die Offline-Navigation
  2. Klick im Menü auf «Meine Orte»
  3. Klicke nun auf «Neue Offlinekarte speichern»
  4. Du kannst nun den Kartenausschnitt für die Offline-Nutzung herunterladen

Standardmässig lassen sich Karten übrigens nur mit einer WLAN-Verbindung herunterladen, um hohe Kosten zu vermeiden.