ZentralschweizFahrzeugdiebstähle nehmen in der Zentralschweiz ab

Fahrzeugdiebstähle nehmen in der Zentralschweiz ab

Kriminalität
Die Schweiz ist für Autodiebe im europäischen Vergleich mittelmässig attraktiv. Laut einem britischen Versicherungs-Vergleichsdienstes liegt die Schweiz auf Platz 14. In der Zentralschweiz ist der Kanton Luzern sehr beliebt, wenn es um Autodiebstähle geht.
Publiziert am Di 14. Dez 2021 17:47 Uhr
© Getty Images
- Symbolbild Auto Diebstahl

Generell kann gesagt werden, dass die Diebstähle von Fahrzeugen, beziehungsweise Autos, 2020 im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen sind. In der Zentralschweiz werden am meisten Autos im Kanton Luzern gestohlen.

Luzern

Im Jahr 2020 wurden im Kanton Luzern 14 Autodiebstähle verzeichnet. Pro 100'000 Einwohner wären dies im Schnitt 3,3 Autodiebstähle im Jahr. Zum Vergleich: Im Kanton Zürich kommt man 2020 auf 8,8 gestohlene Fahrzeuge auf 100'000 Einwohner. Im Kanton Luzern sind die Diebstähle letztes Jahr zurückgegangen. 2019 waren es 19 Diebstähle von Autos. Gemäss Urs Wigger, Mediensprecher der Luzerner Polizei, handelt es sich dabei vielfach um Motorfahrzeuge der höheren Preisklasse. Diese würden gestohlen, um sie weiter zu verkaufen oder zumindest Teile davon.

Weiter wurden auch Fälle verzeichnet, bei denen Familienangehörige das Fahrzeug entwendeten – ohne Einwilligung des Halters. Dieser erstattete dann eine Anzeige. Oder aber Besitzerfirmen von Leasingfahrzeugen, bei denen die Ratenzahlungen ausgeblieben sind. «Nicht selten werden aber auch Fahrzeugdiebstähle gemeldet, welche im Ausland passiert sind, beispielsweise während den Ferien der Fahrzeughalter», so Urs Wigger.

Auch kann der Mediensprecher nähere Informationen zu den Standorten der Diebstähle geben: «Es kann gesagt werden, dass im Jahr 2020 eine grosse Anzahl von Fahrzeugen in der Agglomeration Luzern entwendet wurden.». Aber auch in verschiedenen Gemeinden im gesamten Kantonsgebiet wurden Fahrzeuge entwendet. Von den 14 Diebstählen letzten Jahres wurden vier Fälle aufgeklärt.

Schwyz

Nach Luzern mit den meisten Autodiebstählen in der Zentralschweiz kommt, dicht gefolgt, der Kanton Schwyz: Letztes Jahr wurden dort fünf Autos gestohlen. Diese Zahl blieb im Vergleich zum 2019 unverändert. Im Schnitt wären dies 3,1 Autodiebstähle pro 100'000 Einwohner. Nähere Angaben konnte die Kantonspolizei Schwyz nicht machen.

Uri

In Uri wurde im Jahr 2020 ein Auto gestohlen. Hochgerechnet würde dies 2,7 Autodiebstähle auf 100'000 Einwohner geben. Im Jahr 2019 wurden im Vergleicht zu 2020 doppelt so viele Autos gestohlen – also zwei.

Zug

Die Zuger Polizei verzeichnete 2020 im Kanton Zug zwei Autodiebstähle. Daraus ergeben sich 1,5 Autodiebstähle pro 100'000 Einwohner. Im Jahr 2019 waren es noch sechs Autos, welche illegal entwendet wurden.

In den Kantonen Ob- und Nidwalden konnte man auf Anfrage von PilatusToday und Tele 1 keine konkreten Angaben zu Autodiebstählen machen. In den Kriminalstatistiken von den beiden Kantonen wurden lediglich die Fahrzeugdiebstähle festgehalten, bei denen jedoch auch geklaute Velos und Ähnliches in die Statistik eingeflossen sind.

    #Zentralschweiz#Kriminalität
© PilatusToday

Alle Beiträge: