ZentralschweizLuzernFreispruch nach Todesschüssen in Kriens

Freispruch nach Todesschüssen in Kriens

Bundesgericht spricht den Täter wegen Notwehr frei
Publiziert am Do 27. Mär 2014 07:57 Uhr
© www.bger.ch
- Freispruch nach Todesschüssen in Kriens

In Kriens im Restaurant „Dany’s“ ist vor fünf Jahren bei einem Streit ein 28-jähriger Mann erschossen worden. Das Luzerner Obergericht verurteilte den Täter wegen eventual-vorsätzlicher Tötung. Das Bundesgericht hat dieses Urteil nun revidiert. Wie die „Neue Luzerner Zeitung“ berichtet, wurde der Täter vollumfänglich freigesprochen, weil er in Notwehr gehandelt habe.