ZentralschweizLuzernStadt Luzern setzt auf Förderung von behinderten Kinder

Stadt Luzern setzt auf Förderung von behinderten Kinder

Positives Fazit zum 6-monatigen Pilotprojekt
Publiziert am Mi 17. Apr 2013 15:49 Uhr

In der Stadt Luzern setzt man auch künftig auf die integrative Förderung behinderter Kinder.

Seit 6 Monaten gehen im Rahmen eines Pilotprojektes gehen diese mit normal entwickelten in die gleiche Kindertagesstätte. Nun zieht man ein positives erstes Fazit, so die Stiftung Kind und Familie Schweiz. Derzeit nützen sieben Kinder das Angebot einer gemeinsamen Kindertagesstätte. In rund einem Jahr soll die Pädagogische Hochschule Luzern ein Bericht vorlegen, der zeigen wird, ob das Projekt auch künftig weitergeführt werden soll.

Bessere schulische Unterstützung für behinderte Kinder

Stephan Weber