ZentralschweizLuzernVCS fordert Eilkurse nach Luzern

VCS fordert Eilkurse nach Luzern

Buslinien 22 und 23 sind für Pendler unhaltbar
Publiziert am Do 23. Jan 2020 15:10 Uhr
© Noël Schuler, vbl
- VCS fordert Eilkurse nach Luzern

Die 22er-und 23er-Busse sollen wieder bis in die Stadt Luzern fahren. Das fordert der VCS Luzern.

Die neue 1er-Buslinie nach Ebikon plagt die Rontalerinnen und Rontaler mit Verspätungen. Die Pendler müssen vom 22er- oder 23-Bus auf die Buslinie 1 umsteigen. Laut dem Schweizer Verkehrs-Club in Luzern (VCS) verlängere das die Fahrzeit massiv und sei schlicht unattraktiv. Der Umstieg auf die S-Bahn müsse garantiert sein.

Deshalb fordert er vom Verkehrsverbund Luzern (VVL) zu Hauptverkehrszeiten Eilkurse der Buslinien 22 und 23 bis zum Bahnhof Luzern:

«So lange die S-Bahn nur im 30 Minuten Takt fährt, müssen jene Busse ohne Anschluss an die S-Bahn mindestens in den Hauptverkehrszeiten weiter an den Bahnhof Luzern geführt werden.»