ZentralschweizLuzernWenn Parkplätze für einen Tag zu Mini-Lebensräumen werden
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

© tele1

Wenn Parkplätze für einen Tag zu Mini-Lebensräumen werden

«Park(ing) Day»
In der ganzen Schweiz werden in verschiedenen Städten Parkplätze anderweitig genutzt: Am «Park(ing) Day», am Freitag, wollen die Aktivisten auf die Problematik der Parkplätze aufmerksam machen und wie man sie auch anders sinnvoll nutzen könnte.
Publiziert am Fr 17. Sep 2021 17:20 Uhr

Bereits um 11 Uhr morgens trifft man in der Zähringerstrasse einen Parkplatz an, welcher für den PARK(ing) Day umfunktioniert wurde. Ausgestattet mit Stühlen, Tischen, Essen, Trinken und Lesestoff. Ziel ist es laut den Organisatoren, eine Parklücke zu einem Park umzugestalten. «Wir wollen die Leute darauf aufmerksam machen, wie der öffentliche Raum genutzt wird und wie er auch anders genutzt werden könnte», erklärt Angela Hauser von der Klimagruppe Bruchquartier, welche einen Parkplatz für einen Tag zum Quartiertreff umfunktioniert.

Sie findet es schade, dass so viel Fläche für Autos genutzt wird. «Wenn man sieht, was alles Platz auf einem Parkplatz mit Tisch und Stühlen hat, macht man sich schon Gedanken darüber, dass man diese Fläche, welche in der Stadt begrenzt ist, anders nutzen könnte.»

Dieses Jahr über 70 Aktionen in der Schweiz

Zum ersten Mal wurde der PARK(ing) Day 2005 in San Fancisco durchgeführt. Der Verein umverkehR brachte den internationalen Tag 2011 in die Schweiz. Am Freitag finden allein schweizweit über 70 Aktionen in 26 Städten statt. Eine davon ist die bewilligte Parkplatzumgestaltung im Bruchquartier. «Es ist ein gemütliches Zusammensein, ein sogenannter Quartiertreff, bei dem man vorbeikommen, einen Kaffee trinken oder Kuchen essen kann», so Silvia Hess, welche ebenfalls mit der Klimagruppe den Parkplatz umfunktionierte. Ausserdem gibt es auf dem Parkplatz einen Basteltisch, bei dem man Girlanden selbst kreieren kann.

Nebst dem Bruchquartier gibt es in der Stadt Luzern noch zwei weitere Parkplatz-Aktionen. Einerseits gibt es in der Bahnhofstrasse von 16 - 18 Uhr eine Veranstaltung mit dem Motto «Leben statt Autos – Nein zum Bypass». Zudem gibt es in der Libellenstrasse von 15 - 20 Uhr ein sogenanntes Mitbring-Apero.

(mja.)

    #Parkplatz#Stadt Luzern
© PilatusToday