ZentralschweizZugZuger Polizei rettet Reh aus Seenot

Zuger Polizei rettet Reh aus Seenot

Erschöpft und unterkühlt, jedoch nicht verletzt
Publiziert am Di 1. Mai 2018 11:06 Uhr

Ein junges Reh ist am Montag auf dem Ägerisee bei Oberägeri ZG in Seenot geraten. Seepolizisten konnten das Jungtier ans Ufer bringen. Das Reh war etwas erschöpft und unterkühlt, jedoch nicht verletzt.

Die Mitglieder der Gewässerpolizei und Umwelt hatten am Montagnachmittag auf dem Ägerisee eine Einsatzübung gemacht, als sie von einem Knaben auf das Reh aufmerksam gemacht wurden. Dies berichtete die Zuger Polizei am Dienstag.

Mit einem Patrouillenboot konnten die Seepolizisten das einjährige Reh, das sich weit weg vom Ufer befand, retten. Der Wildhüter untersuchte das Jungtier und brachte es anschliessend in den Wald zurück.