Luzerner Kantonsspital will attraktiver werden

<p>Kantonsspital Luzern will attraktiver werden.</p>

Das Luzerner Kantonsspital will für seine Mitarbeiter und auf dem Arbeitsmarkt attraktiver werden. Der Spitalrat hat deshalb sein Personalreglement und die Löhne angepasst. Unter anderem wird der Pikettdienst besser bezahlt und es gibt eine Anpassung bei den Ferientagen. Ausserdem zahlt das Kantonsspital seinen Mitarbeitern Ende Jahr eine Prämie zwischen 200 und 400 Franken. Eine generelle Lohnerhöhung gebe es nicht. Trotzdem hoffe er auf eine Entspannung der Personalsituation, sagt Spitaldirektor Benno Fuchs. Die Personalkommission zeigt sich mit den getroffenen Massnahmen noch nicht zufrieden.

Durch die Änderung im Personalreglement muss das Luzerner Kantonsspital mit jährlichen Mehrkosten von 1.6 Millionen Franken rechnen. Die Gesamtlohnsumme liegt bei 400 Millionen Franken. Das Luzerner Kantonsspital beschäftigt rund 5600 Mitarbeiter.

Audiofiles

  1. Luzerner Kantonsspital will attraktiver werden. Audio: Matthias Oetterli