Trickdiebe stehlen in Luzern Schmuck

60 Fälle mit einer Schadenssumme von 100'000 Franken

Ausländische Trickdiebe arbeiten im Kanton Luzern mit einer neuen Masche. Seit vergangenem April wurden bereits über 60 Fälle gemeldet. Die Diebe sprechen meist ältere Personen an. Dabei fragen sie ihre Opfer nach dem Weg und bedanken sich anschliessend mit einer Umarmung. Dabei stehlen sie den Passanten wertvollen Schmuck, wie die Luzerner Strafverfolgungsbehörden mitteilten.

Die Deliktsumme beläuft sich bereits auf über 100‘000 Franken. Die Trickdiebe sprechen meist gebrochen Deutsch, sind in Gruppen unterwegs und fahren Autos mit ausländischen Kontrollschildern.

Audiofiles

  1. Trickdiebe stehlen in Luzern Schmuck. Audio: Sämi Deubelbeiss