Kanton Luzern will Arbeitslose besser integrieren

Sie sollen in einer neuen Stelle betreut werden

Baustelle (Symbolbild).

Wer lange arbeitslos war, soll im Kanton Luzern wieder besser in den Arbeitsmarkt integriert werden. Mit einem neuen Projekt werden ehemalige Arbeitslose in den ersten Monaten in einer neuen Stelle unterstützt – von einem Coach und wenn nötig auch finanziell.

Bis jetzt seien die ehemaligen Arbeitslosen in einer neuen Stelle allein gelassen worden, sagt Kurt Simon von der Abteilung Arbeitsmarkt des Kantons Luzern. Mit dem neuen Programm will der Kanton die Betroffenen nun weiter begleiten, bei Schwierigkeiten vermitteln und wenn nötig eine Weiterbildung sicherstellen.

Das neue Programm sei schweizweit einmalig. Es soll im Februar starten und ein Jahr lang getestet werden.