Das KKL-Eisfeld gibt es auch in diesem Jahr

Nach langer Ungewissheit hat man nun Lösungen gefunden

Das Eisfeld vor dem KKL

Audiofiles

  1. Die KKL-Eisbahn gibt es auch in diesem Jahr. Audio: Fabian Kreienbühl

Beim KKL kann auch in diesem Jahr von Ende November bis Anfangs Januar gratis Schlittschuh gelaufen werden. Nach dem Ausstieg eines wichtigen Sponsors gab es vor allem in Sachen Finanzierung ein grosses Fragezeichen.

Die Zukunft der Weihnachts-Eisbahn auf dem Europaplatz war bis heute unklar. Nachdem ein wichtiger Sponsor ausstieg, gab es vor allem Fragen zur Finanzierung der Gratis-Eisbahn. Zudem wollten der Organisator Gerry Hofstetter und Luzern Tourismus den Anlass "Live on Ice" vom Europaplatz auf die andere Seeseite auf den Nationalquai verschieben. Einerseits aus Kostengründen, andererseits wollten sie damit den Gratisanlass näher an die Altstadt und an die dortigen Adventsaktivitäten bringen. Die Stadtregierung lehnte diesen Vorschlag jedoch ab. 

Finanzierung zu einem grossem Teil geklärt

Deshalb war im Sommer nicht klar, ob es in diesem Advent wieder eine Gratis-Eisbahn geben werde. Aufgrund der Rückmeldungen aus der Bevölkerung wollten die Beteiligten trotz den herausfordernden Rahmenbedingungen die Veranstaltung weiterführen. Auch hatten regionale Unternehmen an einer Mitfinanzierung Interesse gezeigt. Nach verschiedensten Gesprächen mit dem Produzenten Gerry Hofstetter, der Luzern Tourismus AG, dem Verein "Weihnachten Luzern" und der Stadtregierung konnte gemeinsam eine Lösung gefunden werden. Die Finanzierung sei zum grössten Teil geklärt, letzte Verhandlungen würden aber noch laufen, so der Luzerner Tourismusdirektor Marcel Perren. 

„Live on Ice“ soll weiterhin kostenlos und als „Dankeschön“ an die Luzerner Bevölkerung und Luzerns Gäste betrieben werden, so Luzern Tourismus. Das Eisfeld auf dem Europaplatz soll vom 24.11.2016 bis 02.01.2017 für die Bevölkerung zugänglich sein.