Weniger asiatische Gäste - keine Sorge bei Luzern Tourismus

Trotz sinkender Übernachtungszahlen ist Luzern zuversichtlich

Marcel Perren, Tourismusdirektor von Luzern

Rund 80'000 Hotelübernachtungen weniger verbuchten die Zentralschweizer Hotels vor allem in den Sommermonaten Juli und August. Gemäss den Zahlen des Bundes blieben vor allem die asiatischen Touristen aus. Eine Entwicklung welche man bei Luzern Tourismus jedoch relativ gelassen nimmt. Grund zur Sorge gebe es nicht.

Bis Ende 2015 stieg die Zahl der asiatischen Gäste in der Zentralschweiz und besonders in Luzern laufend an. Nun gab es in diesem Jahr, besonders in den Sommermonaten Juli und August, erstmals wieder einen Rückgang. Einen Rückgang welcher sich gemäss Marcel Perren, Luzerner Tourismusdirektor, leicht begründen lässt. Da sei die Terrorangst, welche viele Touristen hinderte nach Europa zu fliegen und da seien auch die verschärften VISA-Bestimmungen für Touristen aus China.

Wirtschaft erholt sich - Touristen kommen wieder
Laut ersten Einschätzungen von Luzern Tourismus wird sich dies jedoch schon bald wieder ändern. Die Angst vor Terror geht deutlich zurück und da auch die VISA-Anträge wieder schneller und einfacher bearbeitet werden, rechne man schon bald wieder mit einem Anstieg der asiatischen Gäste. Besonders die chinesische Wirtschaft erholt sich schnell, viele Leute steigen in der Gesellschaft auf und weisen ein deutlich höheres Einkommen aus, so Marcel Perren. Dies erlaubt es den Chinesen, Reisepässe für Europa zu besorgen. Da die Schweiz und auch insbesondere Luzern im asiatischen Raum einen hervorragenden Ruf geniesst, stimmen diese Umstände Marcel Perren, Luzerner Tourismusdirektor, zuversichtlich für die Zukunft.

Gotthard-Basistunnel öffnet Türen
Am 11. Dezember 2016 geht mit dem Fahrplanwechsel der SBB der neue Gotthard-Basistunnel offiziell auf. Dieser erschliesst laut Marcel Perren vor allem den norditalienischen Markt deutlich besser als bislang. Dies sei eine Region, welche wirtschaftlich gut dastehe und viele Touristen nach Luzern locken könnte.

Audiofiles

  1. keine Sorge wegen weniger asiatischen Touristen. Audio: Philipp Breit