Polizeiposten am Wochenende geschlossen

Wegen Sparmassnahmen im Kanton Luzern werden Leistungen abgebaut

Die Luzerner Polizei im Einsatz (Symbolbild) Die Luzerner Polizei im Einsatz (Symbolbild)

Der Kanton Luzern baut als Folge der Sparmassnahmen aufgrund des budgetlosen Zustands weitere Leistungen ab. Ab sofort bleiben die Polizeiposten am Wochenende geschlossen. Zusätzlich sind auch unter der Woche weitere Einschränkungen bei den Öffnungszeiten möglich.

Wie der Kanton in einer Mitteilung schreibt, sei die Schliessung Teil des Leistungsabbaus, über welchen die Regierung Ende Juni informiert hatte. Die Luzerner Polizei bittet die Bevölkerung um Verständnis für diese Sofortmassnahme.

Sogar der Hauptposten in der Stadt Luzern bleibt zu

Bisher waren die Öffnungszeiten der kleineren Posten bereits eingeschränkt. Nun bleiben auch alle grösseren Polizeiposten am Wochenende geschlossen, wie Mediensprecher Kurt Graf auf Anfrage erklärte: Betroffen sind unter anderem die Stadt Luzern mit dem Hauptposten und jenem im Bahnhof, weiter Reussbühl, Emmen, Ebikon, Horw, Kriens, Hochdorf, Willisau, Sursee und Schüpfheim. 

Die Posten bleiben vermutlich bis mindestens Ende Jahr geschlossen, so Graf weiter. Sollte Luzern im September ein gültiges Budget haben, müssen nämlich trotzdem noch Überstunden bei der Polizei abgebaut werden.