Stadtverwaltung Luzern wird digital

Parlament bewilligt elektronische Geschäftsverwaltung

Das Stadthaus in Luzern.

Auf der Luzerner Stadtverwaltung gehören Aktenberge bald der Vergangenheit an. Auf Ende 2018 erhält die Verwaltung eine elektronische Geschäftsverwaltung. Sämtliche Unterlagen werden ab dann elektronisch geführt. Das Stadtparlament hat einen Kredit von 6 Millionen Franken bewilligt.

Papierakten auf der Stadtverwaltung werden bald durch digitale ersetzt. Das bringe unter anderem Vorteile für die Rechtssicherheit, Transparenz und Effizienz, so das Stadtparlament. Weil die Stadt die elektronische Lösung selbständig betreibt, wird der zusätzliche Personalaufwand auf 1,5 Vollzeitstellen betragen.

Profitieren von der elektronischen Geschäftsverwaltung werden rund 1‘400 Angestellte.