LU: Mann auf Fussgängerstreifen angefahren

Er musste mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Spital gebracht werden

Beim Überqueren dieses Fussgängerstreifens wurde der Fussgänger angefahren Der Fussgänger wurde vom Aufprall weggeschleudert und musste mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Spital gebracht werden

Beim Überqueren eines Fussgängerstreifens ist heute Morgen in Luzern ein Fussgänger von einem Personenwagen angefahren worden. Wegen des Aufpralls wurde er weggeschleudert und musste mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Spital eingeliefert werden.

Am Mittwochmorgen um 6:15 Uhr überquerte ein 31-jähriger Fussgänger in Luzern auf dem Fussgängerstreifen die Thorenbergstrasse. Zur gleichen Zeit fuhr ein 32-jähriger Fahrzeuglenker auf der Strasse in Richtung Emmenbrücke.

Wie die Luzerner Polizei heute mitteilte, wurde der Fussgänger vom Auto frontal erfasst und weggeschleudert. Eine Ambulanz musste ihn mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Spital bringen. Die Strasse war zwischenzeitlich nur beschränkt befahrbar, was zu Rückstau führte.