Wie gesund fühlen sich die Schweizer?

Vor allem zwischen den Sprachregionen gibt es grosse Unterschiede

Wie glücklich sind die Menschen in der Schweiz (Symbolbild)?

Die Universität Luzern hat erstmals eine Studie darüber durchgeführt, wie gesund sich die Menschen in der Schweiz fühlen. Wie ein Bericht der Luzerner Zeitung über die Studie zeigt, fühlen sich Deutschschweizer sowohl physisch als auch psychisch am gesündesten.  

Wie gesund fühlen sich die Menschen in der Schweiz? Erstmals hat die Universität Luzern eine Studie zu dieser Frage durchgeführt. Das Ergebnis davon zeigt, dass es vor allem zwischen den Sprachregionen teils grosse Unterschiede gibt. Für die Studie hatte die Universität Luzern 1'200 Personen zwischen 18 und 75 Jahren befragt.

Deutschschweizer fühlen sich am gesündesten

Deutschschweizer fühlen sind sowohl physisch als auch psychisch am gesündesten. Ein möglicher Grund dafür sei, dass Deutschschweizer mehr Sport treiben als die Menschen im Welschland oder im Tessin. Und sie würden auch weniger rauchen. Aber auch die Arbeit und die Bildung könnten eine Rolle spielen. So seien Deutschschweizer seltener von Arbeitslosigkeit betroffen und besser ausgebildet als die Personen in anderen Regionen der Schweiz.