SwissDinnerRezeptePouletbrust an Senfsauce von Alexandre

Pouletbrust an Senfsauce von Alexandre

Erstausstrahlung:
© AZ Regionalfernsehen AG
- Pouletbrust an Senfsauce von Alexandre
  • Vorspeise: Lachs-Crêpe Röllchen mit Frischkäsefüllung auf einem Rucolabett an Balsamico-Sauce
  • Hauptgang: Pouletbrust an Senfsauce mit Süsskartoffelpüree, Bohnen im Speckmantel
  • Dessert: Orangen-Lavendel-Parfait

VORSPEISE: LACHS-CRÊPE RÖLLCHEN MIT FRISCHKÄSEFÜLLUNG AUF EINEM RUCOLABETT AN BALSAMICO-SAUCE

© AZ Regionalfernsehen AG
- Lachs-Crêpe Röllchen mit Frischkäsefüllung

Crêpe

  • 125 g Mehl
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Rum
  • 350 ml Milch
  • ein wenig Dill, gehackt

Mehl und Salz vermengen, die Eier dazugeben und etwas vermischen. Die Milch, den Rum und den Dill dazugeben und gut verrühren. Alles 30 Minuten ruhen lassen.

Eine Pfanne erhitzen und mit Hilfe eines Küchenpapiers die Pfanne mit Pflanzenöl einfetten – vom Herd nehmen. Die Crêpemischung nochmals verrühren und mit einer Kelle die gewünschte Flüssigkeit in der Pfanne verteilen. Je weniger Flüssigkeit desto dünner die Crêpe. Nach 1 bis 2 Minuten löst sich die Crêpe vom Pfannenboden. Die Crêpe ist fertig.

Füllung

  • geräucherter Lachs
  • Frischkäse mit Meerrettich

Frischkäse auf die Crêpe streichen, den Lachs darauf scheibenweise verteilen und wie ein Sushi zusammenrollen.

Rucola mit Balsamico-Sauce

  • Rucola für 4 Personen

Rucola waschen und trocken tupfen.

Balsamico-Sauce

  • 12 EL Olivenöl
  • 6 EL Balsamico
  • 2 EL Honig
  • 2 EL Dijonsenf

Olivenöl und Balsamico verrühren, den Honig und den Senf dazugeben, alle Zutaten gut verrühren. 3/4 der Sauce zum Salat geben, gut vermengen und eine Handvoll Rucola auf einen Teller mittig legen.

Bei der Lachs-Crêpe die Enden abschneiden und die Rollen halbieren – anrichten und servieren.

HAUPTGANG: POULETBRUST AN SENFSAUCE MIT SÜSSKARTOFFELPÜREE UND BOHNEN IM SPECKMANTEL

© AZ Regionalfernsehen AG
- Pouletbrust an Senfsauce

Pouletbrust

  • 4 Pouletbrüste
  • Pflanzenöl
  • Salz und Pfeffer

Den Ofen auf Den Ofen auf 140 °C vorheizen. Wenig Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen. Poulet auf beiden Seiten würzen und kurz scharf anbraten. Für 20 Minuten im Ofen garen. Die Pfanne mit dem Bratensatz für die Sauce verwenden.

Senfsauce

  • 1 Schalotte
  • 100 ml Geflügelbrühe
  • 50 ml Weisswein
  • 100 ml Sahne
  • 2 EL Senf
  • Salz & Pfeffer
  • etwas Butter

Butter in der Fleischpfanne zum Schmelzen bringen. Die fein gehackte Schalotte dazu geben und 2-3 Minuten glasig dünsten. Anschliessend mit Weisswein ablöschen, reduzieren lassen und die Brühe dazu geben.

Die Flüssigkeit durch ein Sieb passieren. Die Schalotten kommen dadurch weg. Die Flüssigkeit wieder in die Pfanne geben, ein paar Minuten leicht reduzieren lassen. Jetzt die Sahne dazugeben und gut verrühren. Den Senf dazugeben, erneut gut verrühren und würzen.

Bohnen

  • je 10 Bohnen / Person
  • Pflanzenöl
  • 8 Speckscheiben
  • Salz

Bei den Bohnen die Enden abschneiden (jede Bohne die gleiche Länge), 3 Minuten in gesalzenem, kochendem Wasser blanchieren, im Eiswasser abschrecken, abtupfen und je 5 Bohnen mit einer Specktranche umwickeln.

Die Bohnen in etwas Pflanzenöl auf allen Seiten anbraten und pfeffern.

Süsskartoffelpüree

  • 2 grosse Süsskartoffeln
  • 80 ml Sahne
  • Muskatnuss
  • Salz & Pfeffer

In der Zwischenzeit die Süsskartoffeln schälen und in Würfel schneiden, in gesalzenem Wasser ca. 10 – 12 Minuten weichkochen. Süsskartoffeln eine Minute ausdämpfen lassen und in einen Behälter geben. Salz, Pfeffer, eine Prise Muskatnuss und die Sahne dazugeben und mit einem Pürierstab pürieren.

Anrichten

Mit einem befeuchteten Suppenlöffel ein Löffel Püree auf einen Teller geben und mit dem Löffel das Püree auf dem Teller verstreichen. Das Poulet in 3 Stücke schneiden, auf das Püree verteilen. Die Bohnen im Speckmantel anrichten (zwei Bohnenbündel pro Person). Dann etwas Sauce rund um das Essen verteilen.

DESSERT: ORANGEN-LAVENDEL-PARFAIT

© AZ Regionalfernsehen AG
- Orangen-Lavendel-Parfait
  • 90 ml Orangensaft
  • 70 g Zucker
  • Zesten einer Orange
  • 3 Eigelbe
  • 100 ml Sahne
  • 50 ml Cointreau
  • 15 g Lavendelblüten

Die Sahne und die Lavendelblüten in einen Topf geben, einmal kurz aufkochen, vom Herd nehmen und für 20 Minuten ziehen lassen. Über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Den Orangensaft, Zucker und die Orangenzesten in einen Topf geben und bis maximal 150°C erhitzen. Zu einem Sirup werden lassen.

In der Zwischenzeit die Eigelbe in einen Topf geben und mit einem Schneebesen vermengen. Nach und nach unter ständigem Rühren den Sirup hinein giessen und auf höchster Stufe 5 Minuten aufschlagen.

Die Sahne aus dem Kühlschrank nehmen und durch ein Sieb passieren, damit die Lavendelblüten entfernt werden. Die Sahne leicht und locker aufschlagen. Zuerst die Ei-Orangensirup-Mischung unterheben und zum Schluss den Cointreau.

Anschliessend das Orangen-Lavendel-Parfait in kleine Dessertformen giessen und für mindestens drei Stunden in den Tiefkühlerstellen. Es könnte gegebenenfalls auch Servierringe für das Parfait genommen werden. Hier müssen die Servierringe nach drei Stunden aus dem Tiefkühler genommen werden. Mit der Hand die Servierringe kurz aufwärmen, so lassen sich die Servierringe einfacher entfernen.

Zur Deko können kurz vor dem Servieren hauchdünne Orangenzesten auf das Parfait gelegt werden.

Das Dessert mit etwas Puderzucker bestreuen.

    #SwissDinner#Alexandre#Rezept#Pouletbrust#Lachs-Crêpe#Parfait
© AZ Regionalfernsehen AG