NachrichtenSituation in Schwanden bleibt angespannt

© Tele1

Situation in Schwanden bleibt angespannt

Das Glarner Dorf Schwanden kommt nicht zur Ruhe. Wegen grossen Erdrutschen musste man gestern 30 Leute evakuieren. Und auch in der vergangenen Nacht kam wieder Material obenrunter. Aber gerade mehrere Bewohner weigern sich ihre Wohnung zu verlassen. Die Gemeinde droht jetzt mit Zwangsmassnahmen. Die Situation beim Hang bleibt kritisch.
Erstausstrahlung:
© Tele1