SchwingenJoel Ambühl holt sich seinen ersten Kranzfestsieg
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

© Pilatus Today

Joel Ambühl holt sich seinen ersten Kranzfestsieg

Das Innerschweizer Schwing- und Älplerfest ISAF war an Spannung und Dramatik nicht zu überbieten. Am Schluss machte keiner der Favoriten das Rennen, sondern der erst 23-jährige Joel Ambühl. Er kann sich über seinen ersten Kranzfestsieg freuen.
Publiziert am So 4. Jul 2021 18:06 Uhr

Das ISAF auf der Sportanlage Wintersried in Ibach begann mit einem Schock: Die mit Spannung erwartete Spitzenpaarung zwischen Joel Wicki und Samuel Giger musste für rund zehn Minuten unterbrochen werden, weil sich Wicki am Arm verletzt hatte. Nach kurzer Pflege konnte der Gang doch noch zu Ende geschwungen werden – er endete mit einem Gestellten. Kurz darauf zog sich Stoos-Sieger Wicki jedoch aus dem Wettkampf zurück.

Im Verlauf des Schwingfestes kam dann leichte Entwarnung aus dem Lager des Sörenbergers. Eine MRI-Untersuchung in der Hirslanden Klinik St. Anna in Luzern hat ergeben, dass Wicki drei Sehnen im rechten Ellbogen angerissen hat. Am Montag finden bei einem Spezialisten in Zürich weitere Abklärungen statt, wie PilatusToday erfährt.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

© Pilatus Today

Spannung pur bis zum Schluss

Trotz Ausfall des Topfavoriten konnten die Innerschweizer dafür sorgen, dass der Festsieg in den eigenen Reihen bleibt. Den starken Gastschwingern Samuel Giger aus dem Thurgau und dem Freiburger Lario Kramer reichte es am Schluss nur für die Ehrenplätze.

Den Sieg machten zwei Luzerner unter sich aus: Joel Ambühl und René Suppiger. Die Schlussgangteilnahme des 23-jährigen Ambühls stand allerdings erst nach langem Hin und Her fest. Nebst ihm hatten nach fünf Gängen noch zwei andere Schwinger genau gleich viele Punkte auf dem Notenblatt.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

© Pilatus Today

Premierensieg für Ambühl

Im Schlussgang geriet Joel Ambühl schon ziemlich bald in die Bredouille, doch er konnte sich in extremis retten. In der vierten Minute gelang es Ambühl schliesslich, René Suppiger ins Sägemehl zu legen. Für den jungen Luzerner ist es der erste Kranzfestsieg überhaupt.

Insgesamt konnten am ISAF in Ibach 34 Kränze abgegeben werden. Den Löwenanteil holten sich die Luzerner mit 15 Exemplaren. Sieben Kränze gingen an die Schwyzer, fünf an die Ob- und Nidwaldner, drei an die Gäste und je zwei an die Zuger und die Urner. Für den Kranz waren 56,25 Punkte notwendig.

(scd)

    #Schwingen#ISAF 2021#Innerschweizer Schwing- und Älplerfest#Schwing- und Älplerfest#ISAF
© PilatusToday